GRUßWORTE

Grußworte Thomas Geisel - Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf Schirmherr der SinoJobs Career Days in Düsseldorf

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

an kaum einem anderen Wirtschaftsplatz in Deutschland und Europa kann man so deutlich die Vorteile und die Entwicklungspotentiale des deutsch-chinesischen Handels erleben wie in Düsseldorf: Bereits 520 chinesische Unternehmen haben sich im Stadtgebiet niedergelassen. Rund 75 Neuansiedlungen kamen alleine 2017 dazu, darunter eine Reihe von Weltmarktführern, die hier einen exzellenten Einstieg in den europäischen Markt finden.

Die chinesischen Firmen in Düsseldorf profitieren von einer ausgezeichneten Infrastruktur und der regionalen Wirtschaftskraft. Die Messe Düsseldorf ist jährlich für tausende chinesische Aussteller und Besucher das Tor zum deutschen Markt. 

Mit dem China-Kompetenzzentrum hat Düsseldorf schon seit mehr als zehn Jahren einen direkten Ansprechpartner, der die Unternehmen bei der Ansiedlung unterstützt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt zudem darin, sie in das innovative Umfeld des Digitalstandortes einzubinden und den Austausch mit der Düsseldorfer Start-up-Szene zu fördern.

Unternehmer- und Kulturvereine, Dienstleister wie Rechtsanwälte und Steuerberater, die auf Chinesisch beraten, chinesische Ärzte, Schulen und Restaurants bilden eine komplette Infrastruktur, die das Leben angenehmer und einfacher macht. Düsseldorf verbindet exzellente wirtschaftliche Rahmenbedingungen mit einem besonderen Lebensgefühl.

Für Fach- und Führungskräfte mit China-Bezug sind das beste Voraussetzungen, einen attraktiven Arbeitsplatz zu finden. Die SinoJobs Career Days, die 2018 zum wiederholten Male in Düsseldorf stattfinden, sind dafür das geeignete Forum. Gerne unterstütze ich die Veranstaltung als Schirmherr und wünsche allen Ausstellern und Besuchern viel Erfolg.

 

Ihr

Thomas Geisel
Oberbürgermeister der
Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Grußworte Franz Josef Pschierer Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie Schirmherr der SinoJobs Career Days in München

 

Die Volksrepublik China ist mit einem Handelsvolumen in Höhe von 31 Mrd. EUR Bayerns drittwichtigster Wirtschaftspartner. Über 2.000 bayerische Unternehmen pflegen Geschäftsbeziehungen in China. Aufgrund der engen Verknüpfung finden sich vielfältige Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt: Sei es bei einem der internationalen Global Player oder in einem der zahlreichen innovativen mittleren Unternehmen. Zu den weltbekannten deutschen Unternehmen, die ihren Stammsitz in Bayern haben, zählen zum Beispiel adidas, Audi, Allianz, BMW, MAN, Munich Re, Puma, Linde sowie Siemens.

Wenn es um neue Technologien geht, besetzt Bayern nationale und internationale Spitzenpositionen: Vor allem die Bereiche Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau sowie Elektrotechnik wachsen stetig und hochinnovativ. Das geht nur mit gut ausgebildeten Ingenieuren sowie qualifizierten und motivierten Mitarbeitern.

Die SinoJobs Career Days bietet die Möglichkeit, mit Unternehmen mit Chinabezug Kontakt aufzunehmen. Nutzen Sie diese Chance! Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Franz Josef Pschierer
Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie

 

Grußworte S.E. Herrn Botschafter Shi Mingde - Botschafter der VR China in der Bundesrepublik Deutschland

Gestatten Sie mir zunächst, sowohl im Namen der chinesischen Botschaft in Deutschland als auch in meinem eigenen Namen, den 8. SinoJobs Career Days viel Erfolg zu wünschen.

China und Deutschland nahmen im Jahre 1972 diplomatische Beziehungen auf und schlossen im Jahre 2014 eine umfassende, strategische Partnerschaft. Im vergangenen Jahr besuchten nacheinander der chinesische Präsident Xi Jinping und Premierminister Li Keqiang die Bundesrepublik Deutschland. Im Juli dieses Jahres besuchte Ministerpräsident Li Keqiang erneut Deutschland, um die 5. Runde der Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen zu leiten, während im Mai die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel der Volksrepublik China zum 11. Mal einen Besuch abstattete. Das politische Vertrauen zwischen den beiden Ländern steigt kontinuierlich, ebenso wie die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen enger wird. Im Jahre 2017 überschritt das bilaterale Handelsvolumen 180 Milliarden Euro und China war im zweiten Jahr in Folge Deutschlands größter Handelspartner. Es wird geschätzt, dass die bilateralen Investitionen zwischen den Ländern China und Deutschland bereits 100 Milliarden US-Dollar überschreiten. Die Entwicklungen beider Länder im Bereich Wirtschaft und Handel vertiefen sich nicht nur, auch die Investitionsbereitschaft steigt zunehmend.

Die sich stetig verbessernden Handels- und Wirtschaftsbeziehungen bieten hochqualifizierten Fachkräften und interdisziplinären Talenten eine breite Bühne. Chinesische Auslandsstudenten, die über eine gute Grundausbildung und ein starkes Innovationspotential verfügen, werden seitens vieler Unternehmen wertgeschätzt. Derzeit sind mehr als 60.000 chinesische Studierende und Wissenschaftler in Deutschland, darunter mehr als 40.000 Studierende, womit sie zahlenmäßig die größte Gruppe an ausländischen Studenten bilden. In Deutschland kommen chinesische Auslandsstudenten nicht nur in den Genuss einer guten Grund- und spezialisierten Berufsausbildung, sie sind sowohl in der chinesischen als auch deutschen Sprache bewandt und verfügen über einen erweiterten Horizont gepaart mit einem ausgeprägten, sozio-kulturellen Verständnis beider Länder. Die chinesischen Auslandsstudenten spielen eine wichtige Rolle bei der chinesisch-deutschen Kooperationsentwicklung und stellen für Unternehmen beim Ausbau ihrer bilateralen Geschäfte einen attraktiven Talent-Pool dar.


In den vergangenen acht Jahren hat sich SinoJobs erfolgreich darum bemüht, eine Plattform mit einem Europa-China Fokus zu etablieren und somit einen Austausch zwischen Unternehmen sowie Talenten herzustellen. Den Unternehmen wird der Kontakt zu hochqualifizierten Kandidaten eröffnet, während den Talenten mit einem deutsch-chinesischen Hintergrund der passende Arbeitgeber geboten wird. Diese Förderung der chinesisch-deutschen bzw. chinesisch-europäischen Handels- und Wirtschaftsbeziehung verdient Anerkennung und Lob. Ich hoffe aufrichtig, dass die SinoJobs Career Days ein Erfolg werden und auch in Zukunft einen großen Beitrag in den Bereichen der Politik und Wirtschaft, Kultur und Bildung der Länder China und Deutschland leistet.

 

 

(Shi Mingde)
Botschafter der VR China
in der Bundesrepublik Deutschland

 

Grußworte Dagmar Schmidt - Mitglied des Deutschen Bundestages - Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages

 

Dieses Jahr finden die SinoJobs Career Days zum achten Mal in Folge statt. Insbesondere in diesem Jahr sind sie ein besonderes Abbild der deutsch-chinesischen Beziehungen, denn in diesem Jahr findet die Messe zum ersten Mal auch in Shanghai statt. Die über 1.700 Aussteller suchen nach jungen Menschen aus Deutschland und China - das zeigt: die wirtschaftliche Kooperation der beiden Staaten ist ein voller Erfolg.

Nicht nur der wirtschaftliche Austausch zwischen den beiden Ländern ist entscheidend, sondern auch der persönliche. Im vergangenen Jahr waren die chinesischen Studierenden die größte Gruppe von ausländischen Studierenden in der Bundesrepublik Deutschland. Auch die Anzahl der deutschen Studierenden in der Volksrepublik China nahm in den letzten Jahren kontinuierlich zu. Mit dem Angebot der SinoJobs von Lehre und Ausbildung bis hin zur freien Mitarbeit oder Promotion bieten sie den Interessentinnen und Interessenten eine perfekte Möglichkeit, den persönlichen Austausch auch in die Tat umzusetzen. Es ist deshalb sehr erfreulich, wenn dieser Austausch auch im Arbeitsleben fortgeführt wird und sich weiterentwickelt.

 So begrüße ich es sehr, dass junge Menschen aus beiden Ländern die Möglichkeit ergreifen, diese besondere und einmalige Chance wahrzunehmen - gerade jetzt wo die Messe zum ersten Mal auch in Shanghai stattfinden wird.

Als Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe wünsche ich den SinoJobs Career Days eine erfolgreiche Messe und den Teilnehmenden viel Erfolg für Ihre persönliche Zukunft und die Möglichkeit den interkulturellen Austausch voranzubringen.

Dagmar Schmidt

Mitglied des Deutschen Bundestages